Datenschutz

Was bedeutet das konkret?

Unternehmen mit mehr als neun Mitarbeitern, die personenbezogene Daten elektronisch verwalten, automatisch erheben, verarbeiten und nutzen, haben laut Bundesdatenschutzgesetz (§ 4f BDSG) eine hohe Sorgfaltspflicht.

Gerade in Fällen mit Risiken für das Persönlichkeitsrecht der Betroffenen, beispielsweise im Gesundheitswesen, oder wenn personenbezogene Daten geschäftsmäßig verwendet werden, wird Datenschutz besonders groß geschrieben.

Hier muss die Geschäftsführung für die Sicherheit aller Daten sorgen und diese hundertprozentig gewährleisten — zur Not mit ihrem eigenen Kapital.

Es empfiehlt sich also, diese Aufgabe in die Hände von Spezialisten zu legen – sei es durch einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten.

Unser Partner Mental-IT zeigt Ihnen gerne Ihre Optionen auf.

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung der CUS IT GmbH & Co. KG.